Meine Timmendorfer Strand Momente | Aschermittwoch – Auf was verzichtet ihr?
1613
post-template-default,single,single-post,postid-1613,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-4.6.2,vc_responsive
 

Aschermittwoch – Auf was verzichtet ihr?

Zigarette am Strand

Aschermittwoch – Auf was verzichtet ihr?

Heute ist Aschermittwoch!

Doch was bedeutet das eigentlich? Was sind die typischen Bräuche und Sitten an diesem Tag?

Der Aschermittwoch wird mittlerweile seit dem 6. Jahrhundert an jenem Mittwoch vor dem 6. Sonntag vor Ostern gefeiert.

An diesem Tag beginnt eine große 40 tägige Fastenzeit im Christentum.

Diese dauert bis Ostern an.

Der Begriff „Aschermittwoch“ kommt daher, dass die Büßer in der Kirche mit Asche betreut worden sind. Mittlerweile ist es auch nicht unüblich, sich ein Aschekreuz auf die Stirn zu malen. Die Asche steht für Vergänglichkeit und Buße/Reue. Ebenso kann es auch als Symbol für die Reinigung der Seele aufgefasst werden.

Auf was möchtet ihr dieses Jahr verzichten? Lasst es mich gerne wissen!

Keine Kommentare

Schreib’ einen Kommentar